Willkommen auf der Homepage

des Budo-Verein Seifhennersdorf e.V.

Aktuelles

Danprüfung in Crimmitschau 

Bild und Text übernommen von der Homepage des Judo Verband Sachsen

Die letzte Danprüfung im Sportjahr 2013 fand am 07. Dezember in Crimmitschau statt. Das Teilnehmerfeld bestand aus 17 Sportlern, die sich für die Prüfung zum 1.- 3.Dan angemeldet hatten. Es kann festgestellt werden, dass die kritischen Bemerkungen zu den letzten 3 Danprüfungen im JVS hinsichtlich der Tiefgründigkeit der Vorbereitung, der Ausschöpfung der angebotenen Konsultationsmöglichkeiten sowie der Verfügbarkeit der technischen Prinzipien der einzelnen Techniken wohl auf fruchtbaren Boden gefallen sind. Die Prüfer konnten den Teilnehmern eine gute Vorbereitung bescheinigen, was sich natürlich in den praktischen Prüfungsteilen widerspiegelte.

Es konnten an diesem Tag alle Anwärter die Theorieprüfung und auch die Praxisprüfung bestehen. Gratulation !

Die in der Praxis gezeigten Leistungen ergaben bei der Bewertung der einzelnen Prüfungsabschnitte eine Bandbreite von 1,0 - 3,7. Besonders hervorzuheben waren die Leistungen bei den Prüfungen zum 2. und 3. Dan.

Die beste Prüfung absolvierte Heiko Kother vom Budoverein in Seifhennersdorf. Er konnte bei allen praktischen Demonstrationen mit sehr guten Leistungen und mit fundierten Kenntnissen bei der Erläuterung der Prinzipien überzeugen. Für seine „Nage-waza-ura-no-kata“ bekam er den hochverdienten Applaus der Zuschauer und der gesamten Prüfungskommission.

Nach insgesamt 5 Prüfungsstunden konnten alle neuen Danträger Glückwünsche und die Urkunden aus den Händen ihrer Prüfer empfangen.

Anmerkung: Jeder Tori ist nur so gut wie sein Uke.

                       Daher ein Riesengroßes Dankeschön an meinen Partner Mike von der                            ISG Hagenwerder der ebenfalls die Prüfung zum 3. Dan ablegte.

                                                                                                                     Heiko K.

Kata Lehrgang am 22. und 23. Februar 1014

 

Ein sehr interessantes und lehrreiches Wochenende ist zu Ende.

Zum 3. Mal war Astrid Machulik zu Gast in Seifhennersdorf und teilte Ihr umfangreiches Wissen mit uns.

 

Am Sonnabend, Nage-waza-ura-no-kata und Sonntag, Ju-no-kata.

 

Nage-waza-ura-no-kata, eine Kata die noch nicht so lange  in Deutschland bekannt ist, trainiert Astrid

als Schülerin bei Ochiai Sensei seit Jahren in Japan. So konnten wir aus erster Hand diese Kata lernen.

 

Da bei uns schon seit vielen Jahren die Go-no-kata trainiert wird waren Techniken aus ihr auch Teil der Erwärmung da es bei dieser keinen Niederwurf gibt.

Sonnabend Nage-waza-ura-no-kata

Gruppenbild am Sonnabend

Go-no-kata im Erwärmungsteil

Yoko-wakare gegen Uki-goshi  Tori Hans G.

Im Wettkampf passiert es fast nie das Maik B. geworfen wird.

Da liegt keiner faul rum!

Am Sonntag stand Ju-no-kata auf dem Programm. Auch hier war die Matte wieder gut gefüllt.

 

Und auch da spielte es wieder keine Rolle, ob die Kata schon bekannt war oder erst neu gelernt werden sollte, Astrid verstand es Ihr Wissen sehr gut zu vermitteln.

Gruppenbild vom Sonntag

Egal ob man die Kata´s neu lernen möchte oder sein Wissens und Können der einzelnen Kata verbessern wollte es war für jeden ein sehr interessantes und lehrreiches Wochenende.

 

                                                                                                   Vielen Dank an Astrid Machulik.                                    Ps. Wir freuen uns auf nächstes Jahr